WBV Newsletter 01-2017

HP-Header
Newsletter n°36 - 10. Juli 2020


WBV Passau

Ihr kompetender Ansprechpartner für alle Fragen zu den Themen Wald, Forst und Holz

 

 

Liebe Mitglieder

Die 15. Wertholz-Submission Bayerischer Wald fand im Januar 2017 in Obersimboln bei Salzweg statt. Die Submission wird federführend von der WBV Passau in Zusammenarbeit mit den WBV‘en Vilshofen-Griesbach, Wegscheid, Freyung-Grafenau und Vichtach sowie den Bayerischen Staatsforsten durchgeführt. Im Folgenden möchten wir Ihnen die wichtigsten Zahlen und Fakten zu dieser so besonderen Verkaufsveranstaltung mitteilen.

Sub 2017

Wertholzplatz Obersimboln                                                             

14 Baumarten wurden präsentiert; wobei der Schwerpunkt dieses Jahr auf die Eiche mit 344Fm gelegt wurde. Daneben konnten auch Eschen (24 Fm) und Bergahorn (8 Fm), sowie seltenere Baumarten, wie Nußbaum oder Birne beboten werden.    


Es wurden von insgesamt 15 Bietern Angebote abgegeben. Mit einem Zuschlagsanteil von 98%, dies entsprechen 404,16Fm, blieben z.B. nur wenige Fm der Linden und Kirschen für den Nachverkauf übrig.2017 wurde ein Durchschnittserlös über alle Baumarten von 343€/Fm erzielt. Im Vergleich zur voran gegangenen Submission im Jahr 2015 ist das Durchschnittsgebot über alle Baumarten um 82 Euro und somit um 31% höher. Auch das Durchschnittsgebot bei der Eiche stieg um 52Euro auf 366€/Fm. Der Grund für diesen Anstieg liegt in der hohen Nachfrage nach dunklen Hölzern.

       

Diagramm Erlöse 2017

   
Hierbei ist es dann nicht überraschend, dass das Höchstgebot von einer Eiche erreicht wurde. Der Stamm wurde mit 947€/Fm beboten und kam dieses Jahr aus Bad Füssing, im Vereinsgebiet der WBV Vilshofen-Griesbach. Die Eiche mit einer Länge von 5m und 100cm Durchmesser hatte ein Volumen von 3,93fm und ging an einen Furnierkäufer. Der Stamm brachte 3718,86Euro.


Das Höchstgebot aus dem Vereinsgebiet der WBV Passau erhielt mit 811€/Fm ein Nußbaum aus Salzweg-Straßkirchen mit 2,5m und 76cm o.R. Er hatte ein Volumen von 1,13Fm
und erzielte 919,77Euro.
Die höchstbebotene Eiche aus dem Raum der WBV Passau hatte ein Gebot von 634€/Fm mit 1,87Fm.

   
Wir danken allen Waldbesitzern die an dieser Submission teilgenommen und zum Erfolg beigetragen haben.

 

Ihre Waldbauernvereinigung Passau

 

 

 

--
- message
--

Impressum
Adresse:

Waldbauernvereinigung Passau e.V.
Atzmannsdor 3, 94121 Salzweg
Telefon: 08505 1493  Telefax: 08505 2211
Mobil: 0170 5722198

Vorstandschaft
Vorstand: Nigl Max
Vorstand: Grünberger Martin
Vorstand: Seebald Alois

Geschäftsführer: Friedl Karl
Geschäftsführer: Ernst Dominik
Kassier: Luther Helmut
Schriftführer: Lippl Matthias

Redaktion und Gestaltung: Ernst Dominik